Das Webcam-Lexikon – Video Fachbegriffe verständlich erklärt

Die im Videobereich verwendeten Fachbegriffe sind nicht immer einfach zu verstehen und erschweren den Einstieg in die Welt von Webcams und Live-Video. Was ist eine Netzwerkkamera? Was bedeutet 1080p Full-HD? Was genau ist ein PoE? In unserem Lexikon der Webcam und Live-Streaming Fachbegriffen finden Sie wissenswertes von A wie Anonymisierung bis Z wie Zeilensprungverfahren. Die Fachbegriffe sind in alphabetischer Reihenfolge sortiert und verständlich erklärt. Durch den Klick auf einen Buchstaben kommen Sie zu den entsprechenden Themen. Wenn doch noch einmal etwas in unserem Fachbegriffe Lexikon fehlen sollte, sprechen Sie uns an und wir ergänzen unsere Liste.

A B C D E F G H I L M N O P Q R S T U V W Y Z


360p

640 x 360 Pixel.

720p

1280 x 720 Pixel, wird HD genannt.

1080p

1920 x 1080 Pixel, wird Full-HD genannt.

1440p

2560 x 1440 Pixel, wird QHD genannt.

4K

3840 × 2160 Pixel, wird 4K genannt.


A
Anti-Shake

Technologie, die bei starken Vibrationen z.B. durch Wind ein ruhiges Videobild liefert. Somit sind Sie für den nächsten Sturm gerüstet.

Anonymisierung

Anonymisierung ist eine Maßnahmen des Datenschutzes. Webcams können bei Livespotting im Rahmen der DSGVO Datenschutz-konform mit den Produkten Blurred-One und Blurred-Full anonymisiert und betrieben werden. Anti-Shake Technologie, die bei starken Vibrationen z.B. durch Wind ein ruhiges Videobild liefert. Somit sind Sie für den nächsten Sturm gerüstet.

Autofokus

Autofokus Ein optisches Autofokus-(oder AF)-System verwendet einen Sensor, ein Steuersystem und einen Motor, um sich auf einen automatisch oder manuell ausgewählten Punkt oder Bereich zu konzentrieren und das Videobild scharf zu stellen.


B
Bandbreite

Bandbreite ist der Datendurchsatz, welche maximal zur Verfügung steht.

BYOD

Bring Your Own Device ist die Bezeichnung dafür vorhandene Endgeräte in die Netzwerke von Unternehmen zu integrieren.


C
Codec

TEin Codec ist eine Vorrichtung oder ein Computerprogramm zum Codieren oder Decodieren eines digitalen Datenstroms oder Signals. Ein Codierer codiert einen Datenstrom oder ein Signal zur Übertragung oder Speicherung, möglicherweise in verschlüsselter Form, und die Decodierfunktion kehrt die Codierung zur Wiedergabe oder Bearbeitung um. Codecs werden in Videokonferenz-, Streaming-Medien- und Videobearbeitungsanwendungen verwendet. Zusätzlich zur Codierung eines Signals kann ein Codec auch die Daten komprimieren, um die Übertragungsbandbreite oder den Speicherplatz zu reduzieren. Komprimierungs-Codecs werden hauptsächlich in verlustbehaftete und verlustfreie Codecs unterteilt.


D
Defog

Technologie, die helfen kann bei starkem Licht, Dunst, Regen, Schnee und Nebel einen besseren Video-Stream zu liefern.

Deep Learning

Bezeichnet Optimierungsmethoden künstlicher neuronaler Netze, die eine umfangreiche innere Struktur aufweisen.


E
ePTZ

ePTZ Ähnlich dem digitalen Zoom wird beim ePTZ Schwenken, Neigen und Zoomen digital erzeugt. Es kann in sehr hohen Auflösungen funktioniere ist jedoch immer sehr stark verlustbehaftet und wirkt oft pixelig beim Zuschauer. Livespotting Webcams verwenden kein ePTZ.


F
Facebook Live

Live-Video-Streaming ist eine unterhaltsame und ansprechende Möglichkeit, sich mit Ihren Followern zu verbinden und Ihr Publikum zu vergrößern. Beginnen Sie noch heute mit dem kostenlosen Live-Streaming mit Facebook Live über livespotting.com.

Firewall

Eine Firewall ein Netzwerksicherheitssystem, das den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr basierend auf vorgegebenen Sicherheitsregeln überwacht und kontrolliert. Eine Firewall stellt in der Regel eine Barriere zwischen einem vertrauenswürdigen internen Netzwerk und einem nicht vertrauenswürdigen externen Netzwerk, wie beispielsweise dem Internet, her.

FPM

Bilder pro Minute.

FPS

Die Bildfrequenz, Bildwechselfrequenz), Bildrate bezeichnet die Anzahl der Einzelbilder, die pro Zeitspanne aufgenommen oder wiedergegeben werden und wird meist in der Einheit fps (englisch: frames per second), seltener BpS (Bildrahmen/Bilder pro Sekunde) oder Hz angegeben.

Full-HD

Full-HD (Full High Definition, englisch für volle Hochauflösung) bezeichnet eine HD-Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln. Es ist das Standard Format bei allen Livespotting Kameras.


G
G3

Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) ist ein Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G), mit Datenübertragungsraten bis zu 42 Mbit/s mit HSPA+, sonst max. 384 kbit/s.

G4

Long Term Evolution – kurz LTE, ist eine Bezeichnung für den Mobilfunkstandard der dritten Generation.

GUI

Die grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface) ist eine Form der Benutzeroberfläche, die es Benutzern ermöglicht, mit elektronischen Geräten über grafische Symbole und visuelle Indikatoren wie sekundäre Notation anstelle von textbasierten Benutzeroberflächen, getippten Befehlsbezeichnungen oder Textnavigation zu interagieren.


H
H.265

H.265 ist ein Standard zum Kodieren von Videoinhalten und Bildern.

H.264

H.264 oder MPEG-4 AVC ist ein Standard zur Videokompression — Nachfolger ist H.265.

Heat Maps

Diese Visualisierung dient dazu, in Ihnen intuitiv und schnell einen Überblick über Ihren Videostream zu geben und besonders markante Werte leicht erkennbar zu machen.

High-PoE

Livespotting Mini PTZ und PTZ Kamerasbenötigen 60W Power over Ethernet.


I
iFrame

Über Inlineframe-Elemente integriert man externe Webinhalte.

Immersive Video

360-Grad-Videos werden auch als immersive Videos oder sphärische Videos bezeichnet.

Iris

Iris oder Irisblende bezeichnet eine Blende mit variabler Öffnungsweite. Videokameras benötigen eine automatische Iris, um sich den wechselnden Lichtverhältnissen im Aussenbereich anpassen zu können.

IP20

Schutzart von Gehäusen:Geschützt gegen den Zugang mit einem Finger und kein Schutz gegen Wasser.

IP66

Schutzart von Gehäusen: Ist Staubgeschützt und bietet Schutz gegen starkes Strahlwasser.

IP67

Schutzart von Gehäusen: Ist Staubgeschützt und bietet Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen im Wasser.

IP68

Schutzart von Gehäusen: Bietet Schutz gegen dauerndes Untertauchen im Wasser.


L
Latenz

Die Laufzeit eines Signals in einem technischen System.

LTE

Long Term Evolution ist eine Bezeichnung für den Mobilfunkstandard der vierten Generation und wird auch als G4 bezeichnet.

LTE Hotfailover

Redundante Internetanbindung durch zweite SIM-Karte.


M
Megapixel

Megapixel steht für eine Million Bildpunkte. Als Fausformel bedeutet mehr Megapixel bei Livespotting Kameras die Möglichkeit einen grösseren Bildausschnitt darstellen zu können. Ihre Kamera sieht somit mehr.

MJPEG

Motion JPEG (MJPEG) ist ein Videocodec, bei dem jedes Einzelbild separat als JPEG-Bild komprimiert wird.

Mobilfunkanschlüsse

Modem ist UMTS G3 und LtE G4 fähig.

Motorzoom

Kameras mit Motorzoom haben ein Kameraobjektiv mit variabler Brennweite, bei dem sich der Fokus mit zunehmender Brennweite (und Vergrößerung) ändert, im Vergleich zum parfokalen ("echten") Zoomobjektiv, das beim Zoomen des Objektivs im Fokus bleibt (Brennweiten- und Vergrößerungswechsel).

MxPEG

MxPEG ist ein von Mobotix entwickelter Audio- und Video-Codec. VLC unterstützt diesen Codec seit Version 2.0.1 durch FFmpeg unter Windows, macOS und GNU/Linux.


N
Native Auflösung

Es wird die Auflösung erzeugt, die von der Kamera ausgegeben wird.


O
OLED Display

OLED-Bildschirmen haben sehr hohe Kontrast, da sie ohne Hintergrundbeleuchtung auskommen. Sie werden oft bei Smartphones verwendet.

Onboarding

Als „Onboarding“ bezeichnen wir ein Streaming externer Systeme. Es richtet sich speziell an Partner ohne Streaming-Anbieter oder hilft beim Wechsel.


P
People-Counter

Zählen die Menschen vor der Kamera, um eine Übersicht der Besucher zu bekommen.

Power Cycle

Stromunterbrechung ermöglicht Neustart der Komponenten per Fernwartung.

PTZ

PTZ – Pan, Tilt, Zoom (englisch für schwenken, neigen, zoomen).


Q
QHD

Quad-HD kurz QHD oder auch 1440p bezeichnet „Quad HD“ also 4 mal Full-HD Auflösung. Die QHD-Auflösung beträgt somit 2560 × 1440 Pixel. Wir empfehlen allen Livespotting Kunden die Kameras mit QHD-Auflösung.


R
Retina Displa

Als Retina-Display bezeichnet Apple die in seinen Produkten eingesetzten Bildschirme, die eine so hohe Punktdichte haben, dass das menschliche Auge nicht in der Lage sein soll, aus einem typischen Betrachtungsabstand einzelne Bildpunkte zu erkennen.

RTSP

Das Real Time Streaming Protocol (RTSP) ist ein Netzwerkkontrollprotokoll, das für den Einsatz in Unterhaltungs- und Kommunikationssystemen zur Steuerung von Streaming Media Servern entwickelt wurde.


S
SEO

Suchmaschinenoptimierung. Eine Abkürzung aus dem englischen für Search Engine Optimization.

Snapshot

Aus einem Live-Stream generiertes Vorschaubild im PNG oder JPEG Format.


T
Thumbnail

Als Vorschaubild, Bildvorschau, Miniaturbild oder Thumbnail (englisch für „Minibild“ oder „Vorschaubild“) werden kleine digitale Grafiken oder Bilder bezeichnet, die als Vorschau für eine größere Version dienen.

Transkodieren

Transcodierung ist die direkte Digital-Digital-Konvertierung von einer Codierung in eine andere, z.B. für Filmdateien, Audiodateien. Dies geschieht in der Regel in Fällen, in denen ein Zielgerät das Format nicht unterstützt oder über eine begrenzte Speicherkapazität verfügt. Transkodierung ist in der Regel ein verlustbehafteter Prozess, der einen Generierungsverlust einleitet; Transkodierung kann verlustfrei sein, wenn die Ausgabe verlustfrei komprimiert oder unkomprimiert ist.


U
UMTS

Universal Mobile Telecommunications System ist ein Mobilfunkstandard der dritten Generation (3G), mit Datenübertragungsraten bis zu 42 Mbit/s mit HSPA+, sonst max. 384 kbit/s.


V
Variofokal

Variofokal ist die Bezeichnung für Kameras mit Motorzoom.

VideoLAN

VideoLAN ist eine gemeinnützige Organisation (bis 1999 nur ein Projektname), die Software zur Wiedergabe von Videos und anderen Medienformaten entwickelt. Ursprünglich wurden zwei Programme für Media-Streaming entwickelt, VideoLAN Client (VLC) und VideoLAN Server (VLS), aber die meisten Funktionen von VLS wurden in VLC integriert, so dass der VLC Media Player umbenannt wurde.

VLC Media Player

Der VLC Media Player (allgemein bekannt als VLC) ist ein kostenloser und Open-Source, tragbarer, plattformübergreifender Media Player und Streaming Media Server, der vom VideoLAN-Projekt entwickelt wurde. VLC unterstützt Streaming-Protokolle. Mit VLC kann der RTSP Videostream eine Webcam angezeigt werden.

VoD

VoD steht für Video-on-Demand.

Vorschaubild

Thumbnail, Bildvorschau, Miniaturbild im JPEG Format.

VPN

Ein Virtual Private Network (VPN) erstreckt ein privates Netzwerk über ein öffentliches Netzwerk und ermöglicht es Benutzern, Daten über gemeinsame oder öffentliche Netzwerke zu senden und zu empfangen, als wären ihre Computergeräte direkt mit dem privaten Netzwerk verbunden. Anwendungen, die auf einem Computergerät, z.B. Laptop, Desktop, Smartphone, über ein VPN laufen, können daher von der Funktionalität, Sicherheit und Verwaltung des privaten Netzwerks profitieren. Die Verschlüsselung ist ein gängiger, aber nicht fester Bestandteil einer VPN-Verbindung.

VPU

Video Processing Unit ist die Einheit bei livespotting.com für Streaminginstanzen.


W
Webcam

Eine Webcam ist eine Videokamera, die ihr Bild in Echtzeit an oder über einen Computer an ein Computernetzwerk sendet oder streamt. Der Begriff "Webcam" kann auch in seinem ursprünglichen Sinne als Videokamera verwendet werden, die kontinuierlich für unbestimmte Zeit mit dem Web verbunden ist, und nicht für eine bestimmte Sitzung, die im Allgemeinen jedem, der seine Webseite über das Internet besucht, einen Blick ermöglicht. Einige von ihnen, zum Beispiel die, als Livespotting Webcams verwendet werden, sind teure, robuste professionelle Videokameras für den Außenbereich.

Websocket

Websocket ist ein Computer-Kommunikationsprotokoll, das Vollduplex-Kommunikationskanäle über eine einzige TCP-Verbindung bereitstellt. Das WebSocket-Protokoll wurde von der IETF 2011 als RFC 6455 und über die WebSocket-API in Web IDL wird vom W3C standardisiert.

WDR

Wenn ein Teil eines Bildes extrem dunkel ist, ein anderer Teil aber so hell, dass Sie keine Details sehen können, ist WDR die Lösung. Kameras mit großem WDR Dynamikbereich verfügen über eine spezielle Software, die es ermöglicht, diese Beleuchtung auf ein klares Bild abzustimmen. Dies macht sie ideal für die Aufnahme von Bereichen in denen der Kontrast bei Sonnenschein und Schatten extrem schwierig zu erfassen sein kann.


Y
YCbCr-Farbmodell

YCbCr, Y′CbCr, oder Y Pb/Cb Pr/Cr, auch als YCBCR oder Y'CBCR geschrieben, ist eine Familie von Farbräumen, die als Teil der Farbbildpipeline in Video- und digitalen Fotosystemen verwendet werden. Y′ ist die Lumakomponente und CB und CR sind die Blau-Differenz und Rot-Differenz Chroma-Komponenten. Y′ (mit Primzahl) unterscheidet sich von Y, der Leuchtdichte, was bedeutet, dass die Lichtintensität nichtlinear basierend auf gamma-korrigierten RGB-Primärfarben kodiert wird.


Z
Zeilensprungverfahren

Zeilensprungverfahren auch als Zwischenzeilenverfahren bezeichnet; (englisch Interlace) Interlaced Video (auch bekannt als Interlaced Scan) ist eine Technik zur Verdoppelung der wahrgenommenen Bildrate einer Videoanzeige, ohne zusätzliche Bandbreite zu verbrauchen. Das Interlaced-Signal enthält zwei Felder eines Videobildes, die zu zwei verschiedenen Zeiten aufgenommen wurden. Dies verbessert die Bewegungswahrnehmung des Betrachters und reduziert das Flackern. Alle Standards mit einem „i“ (für interlaced, Beispiel 1080i) im Namen verwenden das Zeilensprungverfahren, der Buchstabe „p“ (für progressive scan) steht für Vollbilder.


Service Bot
Beratung gewünscht?
+49 (0)431 556 822 0 oder über unser Formular